Heute sind die Tage des offenen Ateliers im "magischem Auge" zuende gegangen

Leider hatte ich vorab hier zeitlich keine Gelegenheit eine Einladung zu posten.

Zudem habe ich hier in meiner Gegend noch keinen Hivaner ausfindig machen können, was ich ebenfalls bedaure. So denke ich, wäre auf eine Einladung hier auf #Hive wohl kaum einer gekommen, oder?

In der Mitte ein Tafelgemälde auf Holz mit schwarzem Rahmen, daneben gesammelte Asche, unter Buntfenstern aus gesammelten Glasflschen

Doch vielleicht wird sich das ändern. Es wäre schön! Also Hiver aus Mitteldeutschlannd, merken: An jedem 3. Septemberwochenende im Jahr nehme ich an den Tagen des offenen Ateliers des #BBK Teil und zeige meine Kunstwerke und Projekte direkt am Entstehungsort.

Das ist eine Einmalige Gelegenheit, die man/frau nicht verpassen sollte! Wo sieht man das so sonst?

Für alle, die leider dieses Jahr nicht da waren, hier noch ein paar Impressionen:


kleine Holzskupturen aus Ahorn mit Tonfüssen, vorne schwarz/weiss, hinten Paare natur, dahinter ein weiteres geometriesches Tafelgemaälde mit schwarzem Rahmen

Die Skupturen im Detail, eine Seite: rabenschwarz, die andere: Schneeweiss, wie Jin und Jang

noch mehr Details

und noch mehr

eine Besucherin vor einem Tafelgemälde das gerade auf der Staffelei entsteht in meinem neu entstehenden Ikosaederatelier, was wird zuerst fertig: Das Bild oder das Drumherum?

das unfertige Atelier von aussen, ok, die Wände fehlen noch!


Bleibt nur noch hinzuzufügen, daß ich auf dem #HiveCamp_2021 #Bodensee einen Vortrag über mein #LandArt Projekt "das magische Auge" gehalten habe, über den ich noch gesondert berichten werde.

Hoffe, die Impressionen gefallen euch, wenn es Fragen gibt, gerne hier unten!

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
12 Comments