EBike only for farts or lazy people? (DE/ENG)

Seit knapp vier Jahren bin ich stolzer Besitzer eines Billig-EBike. Trotz dieser langen Zeit komme ich auf ca. 2 Stunden Fahrzeit pro Akkuladung. Natürlich hängt diese auch von der Stärke der Tretunterstützung ab.

Als stylischer EBike besitzer muss man sich natürlich öfter anhören, dass dies nur was für alte Säcke oder faule Menschen sei. "Das Workout" beim Fahren hängt stark davon ab wie hoch man die Tretunterstützung stellt. Und wenn wir ehrlich sind, ist der Mensch bequem und stellt diese bei Wind und Wetter eher hoch ein. Oder man hat es übelst eilig und möchte 1,142857 Minuten sparen und stellt deshalb auf die höchste Stufe.

Ein weiterer Faktor ist das Schwitzen. Fahrradfahren können ein Lied vom verschwitzten z.B. auf der Arbeit ankommen singen. Diese Tage sind dank E passé. Als Alltagsgegenstand finde ich es also durchaus legitim, um von A nach B zu kommen ohne sich die nächste Dusche herbeiwünschen zu müssen.

Verglichen mit einem E-Auto sollte es auch durch aus effizienter sein. Man kachelt nämlich nicht annährend so viel Gewicht durch die Gegend. Meine bisherigen vier Jahre können sich auch ganz gut sehen lassen. Aber über ein neues Akku könnte ich mir durchaus mal zulegen.

Man könnte es natürlich auch wie @ebike-adventure halten und gleich mal größere Strecke in Angriff nehmen. Vielleicht werden ja auch @mary-me und @bubblegif zum hive.camp mit EBike aufschlagen?!

Was sagt ihr zu dem Thema? Sich abstrampeln und seine Kniegelenke zerbersten? Oder doch lieber Radfahrer und Fußgänger mit Feinstaub und Kohlenmonoxid vollstinken oder gemütlich einen Trip ans Wasser - dank EBike?

I have been the proud owner of a cheap ebike for just under four years. Despite this long time, I get about 2 hours of riding time per battery-charge. Of course, this also depends on the strength of the pedal assistance.

As a stylish EBike owner, of course, you have to hear more often that this is only for old farts or lazy people. "The workout" while riding depends heavily on how high you set the pedal assist. And, to be honest, people are comfortable and tend to set them high in wind and weather. Or , let's say, you are in a nasty hurry and want to save 1.142857 minutes and therefore set it to the highest level.

Another factor is sweating. Bicyclists can write books about arriving sweaty at work, for example. Those days are passé thanks to E. So as an everyday item, I think it's quite legitimate to get from A to B without wishing for the next shower.

Compared to an electric car, it should also be more efficient. You don't have to carry nearly as much weight around. My four years so far have been quite good. But I could definitely consider a new battery.

Of course, you could also keep it like @ebike-adventure and take larger distance in attack. Maybe @mary-me and @bubblegif will come to the hive.camp with EBike?!

What do you say to this topic? To pedal away and shatter your knee joints? Or do you love to stink up cyclists and pedestrians with particulate matter and carbon monoxide or take a leisurely trip to the water - thanks to EBike?

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
49 Comments