HIVE Camp 2021 Bodensee Schweiz (3)

HIVE Camp 2021: Zeppelinmuseum (3)

Intro

The last part of the visit to the Zeppelin Museum revolves around the history of the airships. The story can be experienced up close through a large number of models. Much joy!

Der letzte Teil vom Besuch im Zeppelinmuseum dreht sich um die Geschichte der Luftschiffe. Durch eine Vielzahl von Modellen wird die Geschichte hautnah erlebbar. Viel Freude!

Amerika

The Zeppelin USS Macon (ZRS-5) shown here had four Curtiss F9C Sparrowhawk aircraft on board. At the bottom they could be caught with hooks and hoisted on board. It could be called the first aircraft carrier.

Der hier gezeigte Zeppelin USS Macon (ZRS-5) hatte vier Flugzeuge vom Typ Curtiss F9C Sparrowhawk an Bord. An der Unterseite konnten sie mit Fanghaken eingefangen und an Bord gehieft werden. Man könnte es als den ersten Flugzeugträger bezeichnen.

IMG_9104.jpg

LZ 127 Graf Zeppelin

A separate department is dedicated to the namesake. We see one of the five original engine pods with a Maybach VL 2 twelve-cylinder V-engine. A technician always had to be present to service the engine. With 590 trips and 1.7 million kilometers covered, it was the most successful airship of its time.

Dem Namensgeber wird eine eigene Abteilung gewidmet. Wir sehen eine der fünf originalen Motorgondeln mit einem Maybach VL 2 Zwölfzylinder-V-Motor. Hier musste stehts ein Techniker anwesend sein um den Motor zu warten. Mit 590 Fahrten und 1,7 Millionen zurückgelegter Kilometer war es das erfolgreichste Luftschiff seiner Zeit.

IMG_9105.jpg

IMG_9106.jpg

1900-1914 Bis zum ersten Weltkrieg

The first attempts were accompanied by many misfortunes. The constructions that can be seen as models give a good overview of the possibilities at that time. Individual ballonets were hung inside the large covers, weights on ropes were used for trimming. In the showcases you can see pictures and original parts, a bit confusing for me and too much information.

Die ersten Versuche wurden von vielen Unglücken begleitet. Die Konstruktionen, die als Modelle zu sehen sind, geben einen guten Überblick über die damaligen Möglichkeiten. Im Inneren der großen Hüllen waren einzelne Ballonets eingehängt, Gewichte an Seilen dienten der Trimmung. In den Vitrinen sind Bilder und Originalteile zu sehen, für mich etwas unübersichtlich und zu viel Information.

IMG_9113.jpg

IMG_9114.jpg

IMG_9115.jpg

IMG_9108.jpg

IMG_9111.jpg

IMG_9116.jpg

IMG_9109.jpg

IMG_9117.jpg

IMG_9110.jpg

IMG_9112.jpg

Technik und Experimente

In the accessible part of the replica you can see the metal struts. Fuel and water were stored in the large tanks. But I didn't notice a detail that was important to me. I didn't notice the inner ballonets. And also the technology behind it. Since a not inconsiderable amount of hydrogen was diffusing through the shells, I would have liked to know how this problem was approached.

Im begehbaren Teil des Nachbaus kann man sich die Metallverstrebung ansehen. In den großen Tanks wurde Treibstoff und Wasser gelagert. Ein für mich wichtiges Detail habe ich aber nicht bemerkt. Die inneren Ballonets habe ich nicht bemerkt. Und ebenso die Technik dahinter. Da eine nicht unerhebliche Menge Wasserstoff durch die Hüllen diffusierte, hätte ich gerne gewusst wie dieses Problem angegangen wurde.

IMG_9118.jpg

IMG_9121.jpg

The much-vaunted simulator was a bit more than disappointing, 2 buttons for operation reminded of children's stuff. Our open source flight simulator FlightGear is much more accurate. But it can only be flown after a lengthy familiarization phase, so it cannot be used here for this purpose.

Der vielbeschworene Simulator war dann doch etwas mehr als enttäuschend, 2 Knöpfe zur Bedienung errinnerten an Kinderkram. Da ist unser Open Source Flugsimulator FlightGear doch wesentlich genauer. Aber auch erst nach einer langwierigen Einarbeitung fliegbar, also für diesen Zweck hier nicht brauchbar.

IMG_9119.jpg

In the experiment laboratory, there are many stations that are really great and clearly show the power of warm air. Here you can turn on the heating with a button, this lifts the plastic bag and slowly sinks back down when the button is released.

Im Exerimente Labor sind viele Stationen aufgebaut die wirklich super toll und anschaulich die Kraft der warmen Luft darstellen. Hier kann man mit einem Knopf die Heizung anschalten, dadurch hebt sich die Plastiktüte und sinkt langsam wieder nach unten wenn der Knopf losgelassen wird.

IMG_9120.jpg

A huge model of the Hindenburg with an empty motorized gondola concludes the technology part of the exhibition.

Ein gewaltiges Modell der Hindenburg mit einer leeren Motorgondel schließen den Ausstellungsteil Technik ab.

IMG_9122.jpg

IMG_9123.jpg

Zeppelin NT

By using helium, the zeppelins have become much safer today and are used as advertising media and for sightseeing flights. They have been rebuilt here in Friedrichshafen since 1990 and used all over the world.

Durch Verwendung von Helium sind die Zeppeline heute wesentlich sicherer geworden und dienen als Werbemittel und für Rundflüge. Seit 1990 werden sie hier in Friedrichshafen wieder gebaut und weltweit eingesetzt.

IMG_9107.jpg

Film

Finally there is a film in a format that is very wide. In the first shot, a zeppelin flies through the picture and the format explains itself. A great experience comes to an end, absolutely recommendable!

Zum Schluß gibt es noch einen Film in einem Format das sehr breit ist. In der ersten Einstellung fliegt dann ein Zeppelin durchs Bild und das Format erklärt sich von selbst. Ein großartiges Erlebnis geht zu Ende, absolut empfehlenswert!

IMG_9124.jpg

Video - 1929 - Im Zeppelin um die Welt


source: youtube

dolphin-divider-schamangerbert.png

See you next time! / Bis nächstes Mal!

Thank you for your attention! / Danke für Deine Aufmerksamkeit!

Original content by

        Schaman Gerbert        

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
9 Comments