Oragenics - der neue COVID-19 Impfstoff ist nun auch bei der WHO gelistet...


202109161352 Oragenics WHO listing.png

Oragenics neuer COVID-19 Impfstoff befindet sich jetzt auch auf der WHO Tracking List -Quelle des Screenshots: https://www.who.int/publications/m/item/draft-landscape-of-covid-19-candidate-vaccines

Die Aktie von Oragenics wurde zuletzt an dieser Stelle, nach ihrem Heikin Ashi Reversal Pattern im Quartalschart am 8 Juni diesen Jahres besprochen. Das seinerzeit skizzierte Anstiegsszenario in höhere zweistellige US-Dollarbereich als Folge eines Tradersdreams ist aus technischer Sicht weiterhin aktiv - auch wenn der zwischenzeitliche erste Anstieg Ende Juli auf 1.15 USD in den letzten 7 Wochen vom Markt häppchenweise im Rahmen korrektiver Kursmuster innerhalb einer Minor Wave 2 wieder abverkauft wurde.

Bezugnehmend auf die Big Picture Analyse vom April und Juni diesen Jahres soll an dieser Stelle der Kursverlauf der letzten Tage und Wochen auf der Unterseite nicht überbewertet werden, da der Käufermarkt - ablesbar an der bullishen Konvergenz der gleitenden Durchschnitte bei Oragenics weiterhin intakt ist und zunehmend Konturen aufnimmt und auf einen kommenden fulminanten Kursanstieg bei Oragenics hinweist.

Die inzwischen jahrelange Entkoppelung des Kursverlaufs , die seit dem Jahreshoch bei 1.80 USD weiter zunimmmt und darauf hinweist, dass der Kurs der Aktie sich von der übergeordneten Entwicklung der Schwungkraft Indikatoren, wie auch der Trendfolger in der MACD entkpppelt hat, weisen auf einen über die Zeit inzwischen stark anwachsenden positiven Spannungsbogen hin, der sich nun - je nach gewähltem Zeitfenster über mehrere Jahre erstreckt - und dessen Auslösung das im Juni skzizzierte Anstiegsszenario in der Aktie mit fortchreitender Dauer der diskretionären Kursentwicklung zunehmend wahrscheinlicher macht.

Seit dem letzten Update hat sich einiges bei dem Unternehmen inzwischen getan. Zum einen konnte ein sehr erfahrener Manager für das Unternehmen gewonnen werden, der in den 90´er Jahren die Impfsparte des Pharmagiganten Merck in den USA mit aufgebaut hat und später viele Jahre die Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen begleitet hat und später bei Sanofi Pasteur ebenfalls als Manager sich für die Entwicklung und Zulassung von Impfstoffen verantwortlich zeigte.

We recently engaged Timothy Cooke, Ph.D. as a consultant to strengthen our vaccine program. Dr. Cooke is a leading expert in domestic and global vaccine policy with more than 30 years of vaccine experience. Dr. Cooke’s expertise is expected to be significantly additive to our Terra CoV-2 development roadmap and improve our ability to provide an impactful solution. Dr. Cooke currently serves as the Biotechnology Industry Representative to the U.S. National Vaccine Advisory Committee. He has also been a member of the Vaccine Policy Advisory Committee of the Biotechnology Industry Organization (BIO) and BIO’s Antimicrobial Resistance Working Group. He entered the vaccine industry in 1991, joining the newly created Merck Vaccines business unit where he had domestic and international commercial responsibilities over the next nine years. He was a founding member of Sanofi Pasteur-MSD, a European joint venture for vaccine development and commercialization, and led the formation of Merck’s vaccine business in Central and Eastern Europe. Dr. Cooke has had several leadership roles in the biotechnology industry, serving as Chief Executive Officer of NovaDigm Therapeutics and was previously Chief Executive Officer of Mojave Therapeutics, a company developing therapeutic vaccines against viral infections and cancer that was sold to Antigenics in 2004.

Interessant ist diese im August bekannt gewordene Personalie auch deshalb, weil Merck/USA unter anderem offenbar an der Entwicklung der Terra-CoV-2 Vaccine im Hintergrund beim NIH in den USA im Vorfeld der Übernahme von Nochis Terra im Jahre 2020 scheinbar beteiligt war. Es ist davon auszugehen, dass der ehemalige Manager der Impfstoffsparte bei Merck/USA und der Mitbegründer von Sanofi Pasteur auch bei Oragenics im Stande ist den nasalen Impfstoff auf Basis eines Peptidimpfstoffes erfolgreich durch die einzelnen Phasen der präklinischen und klinischen Prüfung zu führen und damit dem Markt einen potentiell wirksameren und besser verträglichen COVID-19 Impfstoff für eine wirksame Prävention einer COVID-19 Erkrankung zur Verfügung zu stellen. Ich gehe davon aus, dass eine nasale Impfung gegen COVID-19 gegen die bisherigen hochexperimentellen Gentherapien deutlich besser verträglich und auch wirksam ist, als jene der mRNA-produzierenden Industrie rund um Biontech und Co.

Dies gilt erst recht mit Blick auf die Entstehung neuer Varianten, die neue angepasste und wirksamere Impfstoffe der zweiten Generation auf dem Plan rufen werden. Diesbezüglich ist die Kooperation mit dem NRC (National Research Council) in KanadaKooperation mit dem NRC (National Research Council of Canada), welches bereits den zur Zeit in Afrika eingesetzten Ebola-Impfstoff herausgebracht hat, gar nicht hoch genug zu werten, da mit dieser Partnerschaft das Unternehmen hochkarätige Expertise auf dem Weg zu einem eigenen hochwirksamen COVID-19 Impfstoff sich einverleibt hat.

Die nun seit gestern laufenden Hamsterstudien mit abschliessender Viruschallenge gegen SARS-CoV-2 und seine Varianten dürften den Boden für eine Kursexplosion bereiten, die den im Juni skizzierten Tradesdream schlussendlich auf den Weg bringen.

Dies gilt erst recht, wenn sich nach der Bundestagswahl in Deutschland schlussendlich heraus stellen sollte, das die neu in Erscheinnung tretenden Varianten des SARS-CoV-2 Virus auf die staatlich propagierten Impfstoffe nicht mehr ansprechen und Geimpfte quasi dem gleichen Gesundheitsrisiko ausgesetzt sind, als hätten sie sich nie mit den mRNA-Genbasierten Therapie gegen COVID-19 unterzogen.

Sollte sich dabei herausstellen, dass der monatelange offizielle Narrativ einer vermeintlich hochwirksamen Impfung im Vorfeld der Bundestagswahl für die mRNA Gentherapien nicht zutreffend ist, dann erwarte ich einen durchgreifenden Favoritenwechsel im Impfstoffsektor, weg von mRNA Buden hin zu Impfstoffen die bei besserem Nebenwirkungsprofil eine höhere Wirksamkeit im Hinblick auf den Selbst- und Fremdschutz aufweisen.

Beste Grüße IT24

Peace & Love

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
7 Comments