Wie VISA in Zukunft von Kryptowährungen profitieren will

crypto_com_private83211021.webp

Al Kelly, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der VISA inc. hat in einer Telefonkonferenz für das Geschäftsjahresende per 31. Dezember folgendes zum Thema Kryptos von sich gegeben. Ich zitiere hier nur die wesentliche Ausschnitte auf dem transkribierten Mitschnitt. Die Originalquelle findet Ihr hier

...

Derzeit werden im Wesentlichen alle diese neuen Zahlungsströme in traditionellen Fiat-Währungen abgewickelt. Aber es gibt ein wachsendes Interesse an digitalen Währungen, und ich wollte mir eine Minute Zeit nehmen, um darüber zu sprechen, wie Visa über Kryptowährungen im Allgemeinen und unseren Ansatz denkt.

In diesem Bereich sehen wir Wege, wie wir dem Ökosystem einen differenzierten Wert geben können. Und wir glauben, dass wir durch unsere globale Präsenz, unseren partnerschaftlichen Ansatz und unsere vertrauenswürdige Marke einzigartig positioniert sind, um dazu beizutragen, dass Kryptowährungen sicherer, nützlicher und anwendbarer für Zahlungen werden. Wir sehen den Krypto-Markt in zwei Segmenten. Erstens gibt es Kryptowährungen, die neue Vermögenswerte darstellen, wie z. B. Bitcoin.

Zweitens gibt es digitale Währungen oder Stable Coins, die direkt durch bestehende Fiat-Währungen gedeckt sind. Wir sehen alle Währungen in diesem ersten Segment als digitales Gold. Sie werden überwiegend als Vermögenswerte gehalten, die zu diesem Zeitpunkt nicht in nennenswertem Umfang als Zahlungsmittel verwendet werden. Unsere Strategie besteht hier darin, mit Walletanbietern und Börsen zusammenzuarbeiten, um es den Nutzern zu ermöglichen, diese Währungen mit ihren Visa-Kreditkarten zu kaufen oder sich auf unsere Visa-Kreditkarte auszahlen zu lassen, um einen Fiat-Kauf bei einem der 70 Millionen Händler zu tätigen, bei denen Visa weltweit akzeptiert wird.

Dies ist vergleichbar mit unserem Ansatz, um Walletanbietern mit geschlossenen Systemen wie LINE Pay und Paytm zu verbinden. Für das zweite Segment, Fiat-gestützte digitale Währungen, einschließlich Stable Coins und digitale Währungen von Zentralbanken, sind diese eine aufkommende Zahlungsinnovation, die das Potenzial haben könnte, für den globalen Handel verwendet zu werden, ähnlich wie jede andere Fiat-Währung. Wir betrachten digitale Währungen, die auf öffentlichen Blockchains laufen, als zusätzliche Netzwerke, genau wie RTP- oder ACH-Netzwerke, und sehen sie daher als Teil unserer Strategie des Netzwerks der Netzwerke. In diesen beiden Segmenten sind wir der klare Marktführer in diesem Bereich.

...

Heute haben sich bereits 35 der führenden digitalen Währungsplattformen und Walletanbieter für die Ausgabe von Visa entschieden, darunter sind Crypto.com, BlackFi, Fold und BitPanda. Diese Wallet-Partnerschaften repräsentieren das Potenzial für mehr als 50 Millionen Visa-Kreditkarten. Das nächstgrößere Netzwerk bietet nur einen Bruchteil davon. Und es versteht sich von selbst, dass in dem Maße, in dem eine bestimmte digitale Währung ein anerkanntes Tauschmittel wird, es keinen Grund gibt, warum wir sie nicht zu unserem Netzwerk hinzufügen sollten, das heute bereits über 160 Währungen unterstützt.

H2
H3
H4
3 columns
2 columns
1 column
7 Comments